Erfolgreiches Trennungsmanagement Businesscoaching Winterthur - Katrin Juntke Zukunftsmanagement

Direkt zum Seiteninhalt
Erfolgreiches Trennungsmanagement
Eine Frage der Unternehmenskultur

Kündigungsgespräche empathisch und konstruktiv führen
Wir beobachten aktuell als eine der Corona-Auswirkungen, wie Unternehmen alles nur Erdenkliche bewerkstelligen, um zu überleben und Arbeitsplätze zu erhalten. Trotzdem stehen viele Führungs- und Personalverantwortliche bereits jetzt vor der belastenden Aufgabe, Kündigungsgespräche zu führen. Wertvolle Mitarbeitende verabschieden zu müssen, ist oft mit negativen Gefühlen und Trauer verbunden.
Die psychische Belastung, insbesondere beim Aussprechen von Arbeitgeber-Kündigungen aus betriebswirtschaftlichen Gründen, ist erheblich. Viele berichten von länger andauernden Stresssymptomen wie Schlaflosigkeit, Übelkeit, Appetitlosigkeit oder Herzbeschwerden.

Trennungsgespräche gehören zu den unangenehmsten Aufgaben im HR Lifecycle Management. Aus menschlichen wie aus wirtschaftlichen Gründen sind die Gespräche respektvoll und professionell zu führen – nicht zuletzt um verbleibende Mitarbeitende weiterhin engagiert im Unternehmen zu halten und, dass wieder Vertrauen ins Management entstehen kann.

Die Art und Weise, wie Mitarbeitende entlassen werden, hat einen grossen Leuchtturmeffekt auf die zurückbleibende Belegschaft UND hat eine nicht zu unterschätzende Wirkung gegen aussen, gegenüber Stakeholdern. Zudem können negative Bewertungen auf diversen Plattformen die Reputation des Unternehmens nachhaltig beeinträchtigen. (Employer Branding).

Ein erfolgreiches Trennungsmanagement endet erst, wenn das betroffene bzw. das neu zusammengesetzte Team wieder eine stabile Arbeitsfähigkeit erlangt hat. Zudem umfasst ein professionelles Trennungsmanagement nebst dem Kündigungsgespräch auch eine zeitnahe sorgfältige Begleitung der Betroffenen in eine gut abgestimmte Anschlusslösung.

Ziel einer würdigen Trennungskultur soll sein, dass sich Trennungen im Unternehmen nicht negativ auswirken, sondern ein positives Bild gegenüber Belegschaft und Stakeholdern erreichen.

Als erfahrener Businesscoach kann ich Ihre Situation neutral einschätzen und Ihre Führungskräfte wie auch Personalverantwortlichen entlasten und den Trennungsprozess begleiten.
«Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen» - Aristotoles



Zurück zum Seiteninhalt